Das plastische, regenerative Potential des Gehirns ist zeitlebens, sogar bis in hohe Lebensalter, in der Lage, seine einmal ausgeformten Nervenzellverknüpfungen und Verhaltensmuster an veränderte Nutzungsbedingungen anzupassen. Ebenso ist es möglich, neue Nervenzellkontakte herzustellen, Nervenfortsätze auszuwachsen und sogar Nervenzellen neu zu bilden. Bei Menschen mit Alzheimer und Demenz ist dieses neuroplastische Potential verloren gegangen. Was sind die Ursachen? Was ist zu tun, um die Selbstheilungskräfte des Gehirns zu stärken? 

© Robert Kneschke – stock.adobe.com

Sie möchte mehr zum Thema erfahren?

Bestellen Sie jetzt sich Ihr kostenloses Probeexemplar und verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Themenbereiche dieser Ausgabe.

Als Abonnent/in können Sie in unserem Online-Archiv med-serach.info den gesamten Artikel aus Naturheilkunde Journal 9/2020 lesen.

Viel Spaß beim Schmökern!