©NewAfrica – stock.adobe.com

Fluoride bringen die meisten Menschen mit Zahngesundheit in Zusammenhang. Oftmals wird sogar die Gleichung aufgestellt: Keine Fluoridzufuhr bedeutet Karies. Fakt ist, dass Menschen und Tiere über Jahrtausende kariesfreie Gebisse hatten, was zahlreiche Skelettbefunde beweisen. Karies ist eine Zivilisationskrankheit, die nicht mit Fluoriden geheilt oder verhindert – höchstens minimiert werden kann. Der Preis, den der Körper durch die Aufnahme von Fluoriden zahlt, kann immens sein. Fluoride sind Gifte, die sich in den Körpergeweben einlagern. Hauptspeicherort sind Zähne und Knochen, jedoch auch hormonelle Drüsen.

Sie möchten mehr zum Thema erfahren?

Dann bestellen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Probeexemplar und verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Themenbereiche dieser Ausgabe.

Als Abonnent/in können Sie in unserem Online-Archiv med-serach.info den gesamten Artikel aus Naturheilkunde Journal 9/2020 lesen.

Viel Spaß beim Schmökern!