© Kateryna_Kon – stock.adobe.com

Für die weibliche Gesundheit spielen die richtigen Bakterien in der Vagina eine wichtige Rolle – allen voran Wasserstoffperoxid produzierende Laktobazillen. Dysbiosen wie
eine bakterielle Vaginose sind unangenehm und können sogar für Frühgeburten verantwortlich sein. Da auf Antibiosen bei vielen Frauen regelmäßig Rezidive folgen, sind naturheilkundliche Methoden eine Alternative oder Ergänzung.Umeine verschobene Bakteriengemeinschaft wieder ins Lot zu bringen, können Vaginalzäpfchen mit Laktobazillen helfen.

Sie wollen mehr zum Thema erfahren?

Dann bestellen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Probeexemplar und verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Themenbereiche dieser Ausgabe.

Als Abonnent/in können Sie in unserem Online-Archiv med-serach.info den gesamten Artikel aus dem Naturheilkunde Journal 11/2020 lesen.

Viel Spaß beim Schmökern!