Besonders bei gesundheitsbewussten Menschen, die gerne aktiv etwas für sich und ihren Körper tun, ist die Schüßler-Therapie sehr beliebt.
© Gerhard Seybert_stock.adobe

Gesund zu sein (und zu bleiben) ist gerade jetzt besonders wichtig. Besonders bei gesundheitsbewussten Menschen, die gerne aktiv etwas für sich und ihren Körper tun, ist die Schüßler-Therapie sehr beliebt. Gemäß dem Mediziner Dr. Schüßler geben Schüßler-Salze den Zellen Impulse und arbeiten wie ein Türöffner zur besseren Aufnahme und Verarbeitung essenzieller Mineralstoffe. So sollen bei einer Vielzahl von Beschwerden die Selbstheilungskräfte und damit die Gesundheit aktiv gestärkt werden. Und das auf eine natürliche und ganzheitliche Art und Weise. 

Ein gut funktionierender Mineralstoffwechsel ist eine wichtige Voraussetzung für körperliches und auch seelisches Wohlbefinden. Denn: Läuft der Stoffwechsel in den Zellen „rund“, strahlt die ganze Persönlichkeit und man fühlt sich sprichwörtlich wohl in seiner Haut. Gesundheit ist schließlich nicht nur die Abwesenheit von Schmerz und Krankheit, sondern umfasst das gesamte körperliche und seelische Wohlbefinden. Doch im Alltag sind viele Menschen Belastungen ausgesetzt oder muten ihrem Körper mehr zu, als ihm guttut: Zu langes Sitzen im Büro oder Homeoffice, unausgewogene Ernährung, chronischer Stress, übermäßiges weiteres Engagement (z. B. durch Homeschooling oder Seniorenpflege), zu wenig Bewegung – oder auch überehrgeiziges Training – wer kennt das nicht? Der Körper meldet sich zunächst höflich, mit kleineren Beschwerden. Je länger man trotzdem weitermacht, desto schwieriger wird es, die Balance im Körper wieder herzustellen. Und wenn man gar nicht hinspürt und die Belastungen nicht ausgleicht, haut er vielleicht sogar mit starken Beschwerden ganz „die Bremse“ rein. Doch so weit muss es nicht kommen.

Schüßler-Therapie: der sanfte Weg zur Gesundheit

Mit Achtsamkeit auch für die leiseren Signale lassen sich viele Beschwerden ursächlich und durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte behandeln. Ein wichtiger Aspekt in der körpereigenen Balance und Regulationsfähigkeit ist ein optimal funktionierender Stoffwechsel in den Körperzellen. Voraussetzung dafür ist eine gesunde Ernährung mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Manchmal kommt dies aber leider zu kurz. Oder der Körper bekommt die Mineralstoffe zwar, kann sie aber nicht optimal aufnehmen und nutzen. Die Folge: Der Mineralstoffhaushalt gerät aus dem Gleichgewicht. Der Mediziner Dr. Wilhelm Schüßler fand heraus, dass
12 Basis-Salze – die nach ihm die „Schüßler-Salze“ genannt werden – die Gesundheit unterstützen. Und zwar, indem sie den Mineralstoffhaushalt auf eine natürliche und ganzheitliche Art und Weise zurück ins Gleichgewicht bringen. So lassen sich bei einer Vielzahl von Beschwerden wie z.B. Infektanfälligkeit, Verspannungen oder Problemen mit Haut, Haaren oder dem Bindegewebe die Selbstheilungskräft und damit die Gesundheit aktiv stärken.

Das Wirkprinzip „Türöffner“

Für fast alle Vorgänge im Körper war für Dr. Schüßler eines entscheidend: Ein optimal funktionierender Austausch von Nährstoffen in den Körperzellen. Dieser Zellstoffwechsel ist unter anderem angewiesen auf essenzielle Mineralstoffe. Diese müssen dem Körper nicht nur zugeführt werden (z.B. über Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel), sondern sie müssen im Körper auf Zellebene auch verfügbar und nutzbar sein. Durch ihre besondere Art der Aufbereitung geben Schüßler-Salze laut Dr. Schüßler den Zellen Impulse. Sie wirken wie ein „Türöffner“ zur besseren Aufnahme und Verarbeitung der Mineralstoffe. So lassen sich bei einer Vielzahl von Beschwerden die Selbstheilungskräfte und damit die Gesundheit aktiv stärken.

Gesundheitsverständnis mit hoher Aktualität

Nachdem Dr. Schüßler entdeckt hatte, wie wichtig die 12 Mineralsalze im Körper sind und wie man sie optimal aufbereitet, bildeten sich in Deutschland schnell zahlreiche Patienten-Verbände, die die Therapiemethode anwendeten und das wachsende Erfahrungswissen weitergaben. Diese Begeisterung ist ungebrochen: Millionen von Menschen kennen, lieben und nutzen Schüßler-Salze als Teil ihrer aktiven Gesundheitsfürsorge und zur Selbstbehandlung von Alltagsbeschwerden. Es gibt Ratgeber-Bücher, Onlineportale, Seminare und Apps rund um die Schüßler-Salze. Die Schüßler-Salze-Therapie hat auch bei naturheilkundlichen Ärzten und Heilpraktikern einen wichtigen Stellenwert, da sie sanft wirkt und sehr gut verträglich ist – auch bei Kindern und Schwangeren. Und sie setzt genau da an, wo für viele Gesundheitsexperten der Schlüssel für Gesundheit und Vitalität liegt: Der Stoffwechsel-Balance auf Zellebene.

Deutsche Homöopathie-Union (DHU)