News

Der Anteil der Menschen in Deutschland, die schon Homöopathie verwendet haben, ist so hoch wie im Vorjahr: 54 % der Befragten geben an, Erfahrungen mit dieser Therapieform gesammelt zu haben – für weitere 16 % käme die Verwendung homöopathischer Arzneimittel in Frage. Insgesamt sind also 70 % der Deutschen ab 18 Jahre offen für Homöopathie beziehungsweise haben schon Erfahrung mit der Therapieform. Dies sind Ergebnisse einer aktuellen, repräsentativen Umfrage, die forsa im Auftrag der Deutsche Homöopathie-Union (DHU) durchgeführt hat. 

© Rawf8 – stock.adobe.com

Gut jeder zweite Befragte (54 %) hat nach eigenen Angaben schon einmal selbst Erfahrungen mit Homöopathie bzw. mit der Verwendung homöopathischer Arzneimittel gemacht. Der Anteil der Homöopathie-Verwender ist damit stabil: In der forsa-Umfrage im Februar 2020 gaben 55 % der Befragten an, Erfahrungen mit Homöopathie zu haben [1]. Neben den 54 %, die schon Homöopathie-Erfahrung haben, sind weitere 16 % generell bereit, auf homöopathische Arzneimittel zurückzugreifen. Damit ist auch der Anteil der potenziellen Verwender im Vergleich zum Vorjahr stabil: Im Jahr 2020 waren es 15 %.

Bei Frauen ist die Verwenderschaft mit 64 % deutlich höher als bei Männern (42 %). Bei den 45-59-Jährigen ist die Verwendung von Homöopathie am verbreitetsten: 61 % gaben, an Erfahrungen mit Homöopathie- zu haben. Sie sind dicht gefolgt von den 30-44-Jährigen mit 59 %. Auch bei den Jüngeren (18-29 Jahre) hat deutlich mehr als jeder Zweite (57 %) schon Homöopathie verwendet. Bei der Altersgruppe 60+ ist die Verwenderschaft mit 43 % am niedrigsten.

Die deutliche Mehrheit (67 %) der Befragten mit Homöopathie-Erfahrung war bisher mit der Wirksamkeit und Verträglichkeit der homöopathischen Arzneimittel zufrieden (48 %) oder sogar sehr zufrieden (19 %).

Über die Umfrage

Die aktuelle Umfrage wurde von forsa im Auftrag der Deutsche Homöopathie-Union (DHU) im Zeitraum vom 30. Juli bis 9. August 2021 durchgeführt. Insgesamt wurden dafür im Rahmen der bevölkerungs-repräsentativen Mehrthemenumfrage von forsa bundesweit 2006 Personen ab 18 Jahre befragt. Schon seit dem Jahr 2010 ermittelt forsa für die DHU jährlich die Meinungen der Deutschen zum Thema „Homöopathie“.

Originalpublikation:

  1. Meldung vom 5. März 2020: https://www.dhu.de/presse/homoeopathie-verwenderschaft-in-deutschland-gleichbleibend-hoch.html

Quelle: Deutsche Homöopathie-Union