News

Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums macht der Bundesverband Osteopathie e.V. – BVO seinen Mitgliedern ein ganz besonderes Geschenk: eine eigene BVO-App. Damit soll die Kommunikation zwischen Mitgliedern und Verband noch schneller und einfacher funktionieren. Zudem enthält die App viele neue und nützliche Funktionen.

Pünktlich zum Jubiläumsjahr können sich BVO-Mitglieder nun über eine eigens für sie entwickelte App und einen neu gelaunchten Mitgliederbereich freuen. Individuell, intuitiv und immer aktuell.
Pünktlich zum Jubiläumsjahr können sich BVO-Mitglieder nun über eine eigens für sie entwickelte App und einen neu gelaunchten Mitgliederbereich freuen. Individuell, intuitiv und immer aktuell. Foto: © deagreez – stock.adobe.com

Seit 20 Jahren vertritt der Bundesverband Osteopathie e.V. – BVO die Interessen seiner rund 3.000 Mitglieder. Oft waren die Aktionen und Neuerungen des Bundesverbands bereits maßgebend, z.B. als er federführend ein Curriculum zur Osteopathie-Ausbildung unter dem Dach der Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V. (BAO) mitentwickelte oder innerhalb der Konsensgruppe, einem Zusammenschluss deutscher Berufsverbände und Fachorganisationen für Osteopathie, bei der Erstellung von Leitlinien für die Festlegung und Definition des Berufes des Osteopathen entscheidend mitwirkte.

BVO – stark auch in Krisenzeiten

„Mitgliederservice wird bei uns großgeschrieben“, sagt Geschäftsführerin Christine Berek. Gerade in Corona-Zeiten sei das wichtig und wird von den BVO-Mitgliedern durch die Bank weg sehr gelobt. Wie auch von Martin Kind, der seit fast zehn Jahren beim BVO ist: „Wie stark ein Verband ist, spürt man vor allem dann, wenn die Zeiten schwierig sind. 2020 und 2021 waren solche Jahre – und der BVO hat uns Mitglieder hervorragend durch diese Pandemie-Situation geführt. Zeitnah, umfangreich, verständlich und auf moderne Art und Weise wurde ich vom BVO-Team informiert und unterstützt. Eben ein idealer Partner, auf den man immer zählen kann!“

So soll es auch bleiben. Daher hat sich der Bundesverband nun auch ein besonderes Zuckerl für seine Mitglieder einfallen lassen: eine eigene BVO-App. „Unsere Befragungen und Auswertungen haben ergeben, dass die meisten Mitglieder mit ihren Smartphones und Tablets arbeiten“, erläutert Christine Berek. „Da lag die Entwicklung einer eigenen App nahe“, fügt Georg Schöner, 1. Vorsitzender des BVOs, hinzu.

Schneller Informationsfluss, einfache Kommunikation

Die nun gelaunchte BVO-App (zu finden im App Store und Google Play Store) ermöglicht den Mitgliedern genau das: einen schnellen Informationsfluss und eine einfache Kommunikation. Die Bedienung ist intuitiv und übersichtlich. „Unsere Mitglieder können ihre eigenen Daten mit wenigen Klicks selbst bearbeiten“, erklärt Berek. „Auch Zertifikate z.B. von Fortbildungen können nun über die integrierte Kamera des mobilen Endgeräts einfach hochgeladen und gleich zugeordnet werden.“

Darüber hinaus finden sich auch alle vom BVO bereitgestellten Lerninhalte direkt in der App integriert – von den BVO-Webinaren über die Teilnahme an den vierteljährlichen Quizzen sowie einem ausgebauten Fachartikel-Archiv. „Natürlich sind auch weiterhin alle bereits vorhandenen Serviceleistungen und Downloadmaterialien in der App verfügbar“, erklärt Anna Ollert, Leiterin des Mitgliederservices.

Über ein eigenes Newsfeed können von jetzt an die Mitglieder auch entsprechend schnell über neue Regelungen, Kooperationspartner sowie Informationen aus der Fachwelt informiert werden. „Hier kommen wir dem Wunsch nach einem schnellen Informationsfluss nach“, so Schöner.

Die neu geschaffene App mit dem intuitiven Bedienfeld ist nun auch im internen Mitgliederbereich gespiegelt. Alle Funktionen sind so ebenfalls über den Desktop-PC oder Laptop bequem erreichbar.

Erweitertes Serviceangebot in der App

„Es ist uns ein großes Anliegen, die Kommunikation mit dem BVO-Team und die Verwaltung der eigenen Mitgliedschaft zu erleichtern. Mit der BVO-App haben wir das geschafft“, “, so einhellig die Meinung der Vorstandschaft. „Unsere Testphase war sehr erfolgreich und die ausgewählten Tester sehr zufrieden“, resümiert Berek. So konnten noch weitere Funktionen in die App integriert werden, die den Mitgliedern zukünftig v.a. bei ihren Fortbildungen und der Planung dieser helfen sollen.

„Unsere Mitglieder haben ihren BVO damit immer dabei und können von unseren Serviceleistungen und Kooperationsangeboten profitieren“, freut sich die BVO-Geschäftsführerin.

Quelle: Bundesverband Osteopathie e.V. (BVO)