Ressourcenorientiertes Natur-Coaching im präventiven Einsatz | Von Dirk Stegner

Eiche
© RalfenByte – stock.adobe.com

Auf meiner täglichen Runde durch den Wald blockierte vor kurzem der herabgestürzte Ast einer vormals recht stattlichen Eiche meinen Weg. Die leicht stürmischen Windböen der letzten Nacht hatten ihre Krone förmlich in der Mitte auseinandergerissen. In luftiger Höhe trotzte der intakte Teil weiterhin tapfer der Schwerkraft, während die andere Hälfte des Giebels nun kraftlos vor mir am Boden lag. Nur wenige Tage zuvor hätte man das tragische Schicksal des grünen Riesen sicherlich kaum vorhersehen können. Der Laie wäre vermutlich geneigt gewesen, anzunehmen, dass der Baum auch in 100 Jahren noch stolz am Waldrand den Besuchern Schatten spenden würde. Aber seine Kräfte konnten den äußeren Belastungen scheinbar nicht dauerhaft widerstehen. Schade eigentlich.

Sie möchten mehr zum Thema erfahren?

Dann bestellen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Probeexemplar und verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Themenbereiche dieser Ausgabe.

Als Abonnent/in können Sie in unserem Online-Archiv med-serach.info den gesamten Artikel aus der CO.med 2/2022 lesen.

Viel Spaß beim Schmökern!