Der Heilpraktiker

In der COVID-19 Pandemie könnten optimierte Zink- und Magnesiumspiegel vor einem schweren klinischen Verlauf schützen, das schlussfolgern die italienischen Wissenschaftler. Ein schwerer Verlauf ist oft mit einer systemischen Entzündung verbunden und der Umwandlung von stabilen zu unstabilen Plaques. Hier könnte die Supplementation mit Zink positiv wirken. Magnesium scheint die Kalzifizierung der Gefäße aufzuhalten und gemeinsam mit Zink die Plaquebildung zu beeinflussen.

Arteriosklerose und Plaquebildung – welche Rolle spielen Mineralstoffe und Spurenelemente?
© Rasi – stock.adobe.com

Sie möchten mehr zu diesem Thema erfahren?

Dann bestellen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Probeexemplar und verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Themenbereiche dieser Ausgabe.

Als Abonnent/in können Sie in unserem Online-Archiv med-serach.info den gesamten Artikel aus der aktuellen Ausgabe Der Heilpraktiker 04/2022 lesen.

Viel Spaß beim Schmökern!