Schützt Nahrungsmittelallergie vor Corona?

Menschen mit einer Nahrungsmittelallergie könnten ein um die Hälfte verringertes Risiko haben, sich mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu infizieren. Die Hypothese: Dem Virus wird der Eintritt in die Wirtszelle erschwert. Mit einer Nahrungsmittelallergie verbindet man normalerweise nichts Gutes. Forschende erhielten jetzt in der Beobachtungsstudie HEROS Hinweise darauf, dass die Allergie gegen Nahrungsmittel einen schützenden Effekt vor einer…

Post-COVID: Nervensystem nimmt selten Schaden

Bis zu 10% der COVID-Patienten entwickeln nach überstandener Akutinfektion ein Post-COVID-Syndrom, also über Wochen und Monate anhaltende Beschwerden. Ein Forschungsteam der Universitätsmedizin Essen (Klinik für Neurologie; LVR-Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) hat sich nun 171 Erkrankte mit Post-COVID genauer angesehen und festgestellt, dass das Nervensystem in den meisten Fällen nicht dauerhaft geschädigt ist. Bei…

Schüler erholen sich von der Pandemie

Die mentale Gesundheit von Schülerinnen und Schülern hat sich in den letzten Monaten deutlich verbessert. Dies ist das zentrale Ergebnis einer Studie des Forschungszentrums Demografischer Wandel (FZDW) der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Bereits zwischen 2014 und 2020 befragten die Forschenden jährlich mehr als 10.000 Schüler/-innen der Geburtsjahrgänge 2003/2004 an weiterführenden Regelschulen u.a.…

Vielversprechende Naturstoffe gegen das Coronavirus

Drei Naturstoffe aus Lebensmitteln wie grünem Tee, Olivenöl und Rotwein haben sich als vielversprechende Kandidaten für die Entwicklung von Medikamenten gegen das Coronavirus erwiesen. Die drei Substanzen binden an ein zentrales Enzym des Coronavirus und können damit die Virusvermehrung lahmlegen, wie ein umfassendes Screening einer großen Naturstoff-Bibliothek an DESYs Röntgenquelle PETRA III zeigt. Alle drei Verbindungen werden…

Ohr-Stimulation hilft bei schwerem COVID-19

Die Stimulation des aurikulären Vagusnervs (aVNS) im menschlichen Ohr hat eine entzündungshemmende Wirkung bei schweren COVID-19-Verläufen. Das haben Forscher der Technischen Universität Wien (TU Wien) nun wissenschaftlich belegt. Details sind in „Frontiers in Physiology“ nachzulesen. Geschlossener Regelkreis „Die Elektrostimulation des aurikulären Vagusnervs konnte die Entzündungsreaktion bei COVID-19-Patienten nicht nur aufhalten, sie konnte dieser sogar entgegenwirken,“ so…

COVID-19: Neue Einblicke in die Prozesse der Genesung nach schwerer Erkrankung

Die Genesung nach schwerem COVID-19 wird durch den allmählichen Rückgang bestimmter weißer Blutkörperchen und Veränderungen in der molekularen Steuerung des Immunsystems geprägt. Zu diesem Schluss kommt ein internationales Forschungsteam unter Koordination des DZNE, das darüber im Fachjournal „Cell Reports Medicine“ berichtet. Die Wissenschaftler untersuchten das Blut von 139 Patienten mit intensivmedizinischer Behandlung. Mithilfe einer neuartigen…

COVID-19-Infektion vor allem von Sozialstatus abhängig

Der soziale Status und migrationsbezogene Faktoren wirken unabhängig auf die Verbreitung von Corona-Infektionen. Das zeigt eine neu veröffentlichte Studie zur regionalen Verteilung der gemeldeten Infektionen über die ersten drei Wellen der Pandemie. „Im Verlauf der Pandemie hat der soziale Status als Faktor für das Infektionsgeschehen an Bedeutung gewonnen“, sagt der Epidemiologe Professor Dr. med. Kayvan…

Studie zeigt erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes nach Corona-Infektion

Eine aktuelle Studie weist auf ein erhöhtes Risiko für Typ-2-Diabetes nach einer überstandenen Corona-Infektion hin. Die ausgewerteten Daten stammen aus deutschen Praxen, die Diabetes mellitus nach einem überwiegend milden Corona-Verlauf nachweisen. Ausgehend von den gewonnenen Ergebnissen fordert die DDG eine aktive Untersuchung der Glukoseregulation aller Betroffenen nach Infektionen, besonders nach einer Ansteckung mit dem SARS-CoV-2-Erreger.…

Auch im Homeoffice an die Rückengesundheit denken

Rund ein Viertel der Deutschen befindet sich während der Pandemie im Homeoffice. Die Menschen klagen vermehrt über gesundheitliche Probleme [1]. Vor allem an Rücken-, Kopf- und Gelenkschmerzen litten die Deutschen in den letzten Monaten [2]. Kein Wunder, denn mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer, die von Zuhause aus arbeitet, hat keinen ergonomischen Arbeitsplatz. Dabei gibt…