Einsamkeit bei Älteren schlecht für das Herz

Ältere Patienten mit einem Herzversagen, die sozial wenig eingebunden sind, leiden wahrscheinlicher an schlechten Behandlungsergebnissen. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung des Sapporo Medical University Hospital. Das Team um den leitenden Wissenschaftler Satoshi Katano hat die spezifischen Aspekte sozialer Interaktion untersucht, die bei diesen Patienten zur schlechteren Prognose führen kann. „Unsere Studie betont…

Extreme Temperaturen mit Todesfällen durch Herzkrankheiten verbunden

Extrem heiße oder kalte Temperaturen sind mit einem erhöhten Sterberisiko bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie ischämischer Herzkrankheit, Schlaganfall, Herzversagen und Herzrhythmusstörungen verbunden. Dies geht aus neuen Forschungsergebnissen hervor, die in der Fachzeitschrift Circulation der American Heart Association veröffentlicht wurden. „Der Rückgang der kardiovaskulären Todesfälle seit den 1960er Jahren ist ein großer Erfolg für die öffentliche…

Heilpflanze der Germanen

Einsatz von Bärlauch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen | Barbara Simonsohn Heilkräuter direkt vor der Haustür sind hoch im Kurse, „denn das Gute liegt so nah“. An unsere urheimischen Pflanzen sind wir genetisch am allerbesten angepasst. Knoblauch ist zwar in aller Munde und wird von vielen nicht nur aus Geschmacksgründen, sondern auch als Gesundheitselixier betrachtet. Der Kulturknoblauch ist…

Raffiniertes Getreide erhöht das Risiko für koronare Herzleiden

Der Verzehr von mehr raffiniertem Getreide steht bei der iranischen Bevölkerung mit einem erhöhten Risiko für frühzeitige koronare Herzkrankheiten in Verbindung. Das haben Forscher der Isfahan University of Medical Sciences ermittelt. Das Essen von Vollkorngetreide senkt hingegen das Risiko. Eine frühzeitige koronare Herzkrankheit bezieht sich auf die arteriosklerotische Verengung der Herzkranzgefäße bei Männern unter 55 und Frauen…

Evidenzbasierte Orthomolekulartherapie bei Gefäßerkrankungen

Maßnahmen zur Vorbeugung und Therapie | Dr. Eleonore Blaurock-Busch Laut Statistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stehen Gefäßerkrankungen an erster Stelle der häufigsten Todesursachen in den Industrieländern. Die Orthomolekularmedizin bietet bei der Prävention und Therapie sinnvolle Ergänzungsmaßnahmen, die hier vorgestellt werden sollen. Sie möchten mehr zum Thema erfahren? Dann bestellen Sie sich jetzt Ihr kostenloses Probeexemplar und verschaffen Sie…

Herzversagen: Salzverzicht kann auch schaden

Die Beschränkung der Salzaufnahme als Teil der Behandlung eines Herzversagens kann die Ergebnisse für Patienten mit einer verbreiteten Form der Erkrankung verschlechtern. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung des Sun Yat-sen University First Affiliated Hospital. Eine Subgruppenanalyse deutet darauf hin, dass sich eine übermäßige Salzrestriktion vor allem bei Patienten im Alter von…

Veränderte Cortisolausschüttung beeinflusst die Sterblichkeit

Menschen mit einer veränderten Ausschüttung des Stresshormons Cortisol haben Jahre später ein erhöhtes Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu versterben. Das berichten ZI-ForscherInnen. Stress hängt mit einem erhöhten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zusammen – unabhängig von gängigen Risikofaktoren wie Rauchen oder Übergewicht. Es wird vermutet, dass dies mit einer veränderten Ausschüttung von Cortisol zusammenhängen könnte, die sich…

Wohnen in der Nähe von Lärmbelästigung erhöht das Risiko eines Herzinfarkts

Laut einer Studie, die auf der 71. wissenschaftlichen Jahrestagung des American College of Cardiology vorgestellt wurde, erleiden Menschen, die einem hohen Lärmpegel durch Autos, Züge oder Flugzeuge ausgesetzt sind, mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Herzinfarkt als Menschen, die in ruhigeren Gebieten leben. „Wenn von Umweltverschmutzung die Rede ist, geht es in der Regel um Partikel in…

Kann Intervallfasten das Herz reparieren?

Studie untersucht, ob Intervallfasten eine Herzinsuffizienz nach einem Herzinfarkt verhindern kann. Herzstiftung fördert Untersuchung am Universitätsklinikum Halle/Saale. Es ist Fastenzeit und Intervallfasten liegt nach wie vor im Trend. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass diese Form des Fastens diverse positive Eigenschaften für die Gesundheit mit sich bringt. So kann Intervallfasten nicht allein beim Abnehmen helfen, sondern…

Rolle seelischer Faktoren bei Herzschwäche

Zwölf europäische Experten haben im Auftrag der European Association of Preventive Cardiology (EAPC) erstmals den wissenschaftlichen Stand und die klinische Bedeutung psychosozialer Fragen für das Krankheitsbild Herzschwäche erarbeitet. Ihre Ergebnisse haben sie in einem Positionspapier veröffentlicht, das auch aufzeigt, wie die Versorgung der Patienten verbessert werden kann, wenn Faktoren wie Depressionen und Einsamkeit angemessen behandelt…