Regelmäßige Schlafgewohnheiten können die Darmgesundheit verbessern

Eine im European Journal of Nutrition veröffentlichte Studie von Forschern des King’s College London und dem Unternehmen ZOE zeigt, dass unregelmäßige Schlafgewohnheiten mit schädlichen Bakterien im Darm in Verbindung stehen. Die Studie ist die erste, die in einer einzigen Kohorte mehrere Zusammenhänge zwischen sozialem Jetlag und der Qualität der Ernährung, den Ernährungsgewohnheiten, Entzündungen und der…

Wie das Darmmikrobiom auf Antibiotika reagiert

Antibiotika beeinflussen Zusammensetzung und Dynamik des Darmmikrobioms. Die Behandlung mit Antibiotika führt nicht nur zu einem Verlust der Artenvielfalt von Mikroorganismen, sondern begünstigt häufig auch die Selektion resistenter Bakterienstämme. Unklar war bislang, wie sich das Mikrobiom bei einer wiederholten Antibiotikatherapie verhält. In einer präklinischen Studie hat ein internationales Forschungsteam unter Leitung zweier DZIF-Wissenschaftlerinnen mittels Metagenom- und Kultivierungsanalysen…

Stuhltransplantation sicher und wirksam bei der Behandlung fortgeschrittener Melanome

In einer weltweit erstmaligen klinischen Studie, die in der Fachzeitschrift Nature Medicine veröffentlicht wurde, hat eine multizentrische Studie des Lawson Health Research Institute, des Centre hospitalier de l’Université de Montréal (CHUM) und des Jewish General Hospital (JGH) ergeben, dass fäkale Mikrobiota-Transplantationen (FMT) von gesunden Spendern sicher sind und bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom ein besseres…

Die Auswirkungen von Vitamin C, Vitamin E und β-Carotin auf die Darmmikrobiota

In einer kürzlich in der Zeitschrift Food Research International veröffentlichten Übersichtsarbeit haben Forscher die Auswirkungen der Vitamine C und E sowie von β-Carotin auf das Darmmikrobiom untersucht, um zu verstehen, wie bekannte Vitamine die Darmmikrobiota verändern. Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass das Darmmikrobiom eine wichtige Rolle für die menschliche Gesundheit und die Entstehung…

Heilsame Fäkalien: Evidenz zum Nutzen von Stuhltransplantationen

Zwei neue Cochrane Reviews untersuchen die Wirksamkeit von Stuhltransplantationen (auch: fäkale Mikrobiom-Transplantation, FMT), also der Übertragung des Darminhalts eines gesunden Spenders in den Darm von Patienten. Demnach wirkt eine FMT besser gegen wiederkehrende Infektionen durch das Bakterium Clostridioides difficile als eine Standardbehandlung mit Antibiotika. Bei 77 % der Studienteilnehmenden, die eine Stuhltransplantation erhielten, kam es…

Mobile Antibiotikaresistenzgene in einigen probiotischen Bakterien gefunden

In einer kürzlich in der Zeitschrift Eurosurveillance veröffentlichten Studie untersuchen Forscher Antibiotikaresistenzgene (ARGs) und deren Mobilität in Bifidobacteriales- und Lactobacillales-Arten durch den Einsatz einer einheitlichen bioinformatischen Pipeline, um diese Bakterien aus Lebensmitteln und probiotischen Quellen zu isolieren. In ihrer früheren Metagenomik-basierten Arbeit fanden die Forscher der aktuellen Studie heraus, dass eine beträchtliche Anzahl von ARGs,…

Parkinson: Wurm untersucht Ursache im Darm

Der winzige Wurm C. elegans ermöglicht es Forschern, die aufkommende Theorie zu untersuchen, dass Parkinson im Darm seinen Ausgang nimmt. Entscheidend für die Erkrankung ist eine klebrige, giftige Form des Proteins Alpha-Synuclein, das die Funktion der Neuronen buchstäblich verklebt und sie abtötet. Jetzt gibt es wissenschaftliche Beweise des Medical College of Georgia at Augusta University, dass…

Mikrobiom: Mensch ist nicht bereits vor Geburt mit Bakterien besiedelt

Wissenschaftliche Annahmen, wonach Babys bereits im Mutterleib lebende Bakterien beherbergen, sind unzutreffend – dies belegt ein internationales Forscherteam. Die Studie erscheint in der renommierten Fachzeitschrift Nature. Einstimmig widerlegen die insgesamt 46 Experten darin die Existenz eines „fetalen Mikrobioms“ und klären damit eine wissenschaftliche Kontroverse, die weitreichenden Einfluss auf die klinische Medizin hat. Die Annahme, dass…

Kann Meditation die Darmflora dauerhaft gesund halten?

Meditieren wirkt sich positiv auf die Darmflora und damit auf die Gesundheit aus, wie Forscher der Shanghai Jiao Tong University zeigen. Für die in „General Psychiatry“ publizierten Ergebnisse haben die Studienautoren mehrere abgelegene tibetisch-buddhistische Klöster untersucht. Dort konnten sie die 37 Mönche überzeugen, Stuhlproben abzugeben, um sie zu untersuchen. Jeder der untersuchten Mönche meditiert pro Tag im…

Auch an den Feiertagen auf die Darmgesundheit achten

Die Darmgesundheit ist bedeutend für das gesamte körperliche Wohlbefinden. Deshalb sollte man es auch an den bevorstehenden Feiertagen kulinarisch nicht übertreiben und auf eine ausgewogene und angemessene Ernährung achten, die die Darmflora im Gleichgewicht hält. Was hier besonders wichtig ist, darüber sprachen Wissenschaftler im Rahmen des Fach-Webinars „Ernährung im Fokus – der Darm, das Multitalent“,…